Donnerstag, 2. Februar 2012

Staatssekretärin Flach (BMG) bedankt sich bei 1A und BVDAK für Input

Für den engagierten Input bei der Neufassung der ApothekenBetriebsOrdnung seitens der 1A-GESUND Apotheken und des Bundesverbands BVDAK bedankte sich Staatssekretärin Ulrike Flach namens des Bundesgesundheitsministers heute während des Branchenkongress "Kooperationsgipfel" in München. Dort kam sie nach ihrer Rede auch zu einem Gespräch mit 1A-Geschäftsführer Bonfert und BVDAK-Präsident Dr. Stefan Hartmann zusammen. Gestern hatte das Bundeskabinett die neue Fassung der ApoBetrO verabschiedet - darin zahlreiche Änderungen des ursprünglichen Entwurfs, die die Kooperation der 1A-GESUND Apotheken und der BVDAG dem BMG nahegelegt hatten.
Beim Kooperationsgipfel zeigte Frau Flach auch in anderen wichtigen Fragen eine entschiedene Haltung: "Ich erwarte von den Krankenkassen", so die Staatssekretärin, "dass sie Schluss machen mit den überzogenen Retaxationen!" Und auch beim Thema Pickups versprach sie: "Wir sind an Ihrer Seite."
1A-Geschäftsführer Bonfert sagte Unterstützung in diesen Fragen zu, unter der Voraussetzung, dass die Politik den begrüssenswerten Ankündigungen - wie bei der ApoBetrO - auch diesmal Taten folgen lässt. S. auch:
http://bonfert.posterous.com/regierung-setzt-1a-forderungen-um

Keine Kommentare:

Kommentar posten